Programm
Filmdetail

Film: Verlorene Illusionen
Programmkino Erlesene Filme
DF/OmU

Verlorene Illusionen

Originaltitel Illusions perdues
Zusatzinfo OmU-Fassung (französisch mit deutschen Untertiteln)
Regie Xavier Giannoli

Frankreich im 19. Jahrhundert: Der junge und hoffnungsvolle Lucien widmet seine ganze Leidenschaft der Dichtkunst. Doch auf dem Land wird sein Talent als nutzlos erachtet. Deshalb zieht es den Dichter nach Paris. Dort versucht er, an der Seite einer Mäzenin Fuß zu fassen und in der Gesellschaft aufzusteigen. Doch ein Rückschlag folgt dem anderen, und bald lernt Lucien hinter den Kulissen die wahren Mechanismen von gesellschaftlicher Macht kennen: Profit, Schein und Fake News...Nach dem gleichnamigen Roman von Honorè de Balzac.

2021
Frankreich
149min
Farbe
Drama
Historienfilm
Literaturverfilmung
ab 14 Jahren

Frankreich im 19. Jahrhundert: Der junge und hoffnungsvolle Lucien (Benjamin Voisin) widmet seine ganze Leidenschaft der Dichtkunst. Doch in der heimatlichen Provinz, umringt von seiner Arbeiterfamilie, ist sein Talent nutzlos. Die Chance der ländlichen Enge zu entkommen, bietet sich, als seine heimliche Geliebte Louise (Cécile de France) nach Paris geht. Er verlässt Hals über Kopf die familiäre Druckerei und versucht fortan an der Seite seiner Geliebten, die auch seine Mäzenin ist, in der märchenumwobenen Stadt Paris Fuß zu fassen und in der Gesellschaft aufzusteigen. In den Intellektuellenkreisen von Paris fällt sein Talent auf fruchtbaren Boden. Lucien erhält Anerkennung, Geld und Macht.
Doch der Erfolg provoziert Neid und Missgunst. Als sich Lucien in die bildschöne Schauspielerin Coralie (Salomé Dewaels) verliebt, wendet sich das Blatt: ein Rückschlag folgt dem anderen und hinter den Kulissen offenbaren sich ihm die wahren Mechanismen der gesellschaftlichen Macht: Profit, Schein und Fake News. Die anfängliche Naivität ist bald verflogen und Lucien lernt schnell, dass das Leben in Paris einer menschlichen Komödie gleicht, in der einfach alles und jeder käuflich ist, solange man weiß, welche Stricke man im Hintergrund ziehen muss und über entsprechende Zahlungsmittel verfügt. Lucien durchläuft eine bittere Schule des Lebens und muss sich entscheiden, welchen Weg er gehen will. Nach dem gleichnamigen Roman von Honorè de Balzac.
Bei den 47. César-Verleihungen dieses Jahr erhielt Verlorene Illusionen 15 Nominierungen in 13 Kategorien – und ist damit der Film mit den meisten Nominierungen in der Geschichte dieser renommierten französischen Preisverleihung.

Drehbuch

Jacques Fieschi, Xavier Giannoli nach Honoré de Balzac

Mit

Benjamin Voisin, Cécile de France, Gérard Depardieu, Vincent Lacoste, Xavier Dolan, Salomé Dewaels, Jeanne Balibar, Jean-François Stévenin

Kamera

Christophe Beaucarne

Vorstellungen

Es wurden keine Einträge gefunden.

Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.
DF
Deutsche Fassung
OD
Ohne Dialoge
OdF
Deutsche Originalfassung
OmU
Original mit deutschen Untertitel
OV
Original ohne Untertitel
SF
Stummfilm
PR
Premiere mit Gästen
PV
Preview
FG
Filmgespräch
FD
Film und Diskussion
FF
Filmfrühstück
SP
Special
GR
Gratisvorstellung
FFT
Frauenfilmtage