Programm
Filmdetail

Film: Igor Levit – No Fear
Programmkino Erlesene Filme
OVD

Igor Levit – No Fear

Originaltitel Igor Levit – No Fear
Regie Regina Schilling

Dokumentarfilm über den charismatischen Pianisten Igor Levit, der in den Sozialen Medien auch wegen seiner politischen Kommentare viel Zuspruch bekommt. Ein mitreißendes, mitunter auch augenzwinkerndes Porträt, das der Musik ebenso breiten Raum eingesteht wie den Menschen dahinter.

2022
Deutschland
118min
Farbe
Dokumentarfilm
Porträt
ab 12 Jahren

Igor Levit, Mitte dreißig, ist eine Ausnahmeerscheinung im gediegenen Universum der klassischen Musik. Er will mehr als musizieren – und gleichzeitig sind es seine einzigartigen, intensiven Konzerte, in denen er ganz bei sich zu scheint. Mit acht Jahren kam er als jüdischer Einwanderer russischer Abstammung nach Deutschland und hat sich seitdem immer wieder öffentlich (auch politisch) zu Wort gemeldet – eine Überlebensstrategie, die er in seinem Leben und in seiner Musik verfolgt. Er füllt die großen Konzertsäle rund um die Welt, legt eine gefeierte Aufnahme von Beethoven-Sonaten vor und widmet sich Schostakowitsch und Ronald Stevensons atemberaubender »Passacaglia on DSCH«.
Der Film ist das inspirierende Porträt eines Künstlers auf seinem Parcours zwischen traditioneller Karriere und neuen Wegen in der Welt der Klassik, dem Impuls des politischen Engagements und der ständigen künstlerischen Herausforderung.

Drehbuch

Regina Schilling

Mit

Igor Levit, Andreas Neubronner, Marina Abramovic, Antonello Manacorda, Luisa Neubauer, Franz Welser-Möst

Kamera

Johann Feindt, Axel Schneppat, Thomas Keller

Vorstellungen

So 19. Feb 2023
18:00 Uhr
OVD
Tickets
Mo 20. Feb 2023
16:00 Uhr
OVD
Tickets
Di 21. Feb 2023
20:20 Uhr
OVD
Tickets
Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.
DF
Deutsche Fassung
OmU
Original mit Untertitel
OV
Originalversion
OVD
Deutsche Originalfassung
SF
Stummfilm
PR
Premiere mit Gästen
PV
Preview
FG
Film Gespräche