Programm
Filmdetail

Film: Anima - Die Kleider meines Vaters
Programmkino Erlesene Filme
OVD

Anima - Die Kleider meines Vaters

Originaltitel Anima - Die Kleider meines Vaters
Regie Uli Decker

Als die Filmemacherin Uli Decker am Sterbebett ihres Vaters erfährt, dass er heimlich gerne Frauenkleider trug, startet sie eine langjährige Recherche, um seine Geschichte und die seines Doppellebens zu ergründen. Eine berührende Vater-Tochter-Geschichte über Freiheitsräume, Identitätssuche und Genderfragen in unserer Gesellschaft.

2021
Deutschland
99min
Farbe
Dokumentarfilm
KIJA Filmwoche 2022
ab 8 Jahren

Die kleine Uli träumt von einem abenteuerlichen Leben als Pirat, Indianerhäuptling oder Papst. Mit ihrer hartnäckigen Weigerung, sich gängigen Rollenstereotypen zu unterwerfen, wird sie in ihrer Familie zur Außenseiterin. Jahre nach dem Tod ihres Vaters bekommt sie von der Mutter dessen Geheimkiste als Erbe ausgehändigt. Der Inhalt: hochhackige Schuhe, künstliche Fingernägel, Schminke, eine Echthaarperücke. Schlagartig sieht Uli ihre eigene Familie, den Vater, sich selbst und die Gesellschaft, in der sie aufwuchs, mit neuen Augen…Eine berührende Vater-Tochter-Geschichte über Freiheitsräume, Identitätssuche und Genderfragen in unserer Gesellschaft. Der unterhaltsame, trotz aller Ernsthaftigkeit humorvolle Dokumentarfilm plädiert ebenso klug wie mitreißend für Vielfalt und Toleranz. Dabei geht es nicht nur um den Vater und dessen Biografie, sondern auch um Geschlechterrollen, die katholische Prägung, das Leben in der Provinz und die verheerende Wirkung lebenslanger Schuldgefühle.

Drehbuch

Rita Bacacs, Uli Decker

Kamera

Siri Klug

Musik

Anna Kühlein

Vorstellungen

Es wurden keine Einträge gefunden.

Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.
DF
Deutsche Fassung
OmU
Original mit Untertitel
OV
Originalversion
OVD
Deutsche Originalfassung
SF
Stummfilm
PR
Premiere mit Gästen
PV
Preview
FG
Film Gespräche