• Yuli
  • Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik
  • Drei Gesichter
  • Green Book – Eine besondere Freundschaft
  • Alles ist gut
  • Westwood: Punk. Ikone. Aktivistin
  • Gegen den Strom
  • Joy
  • Wie gut ist deine Beziehung?
  • Beale Street
  • Die Frau des Nobelpreisträgers
  • The Favourite - Intrigen und Irrsin
  • Rosa Luxemburg
  • Maria Stuart Königin von Schottland
  • The Sisters Brothers
  • Die Erscheinung
  • Can You Ever Forgive Me?
  • Farinelli
  • Mia und der weiße Löwe
  • Free Solo
  • Der Boden unter den Füßen
  • The Mule
  • Stell Dir vor, du müsstest fliehen
  • Near And Elsewhere
  • Die Tage wie das Jahr
  • Ohrensausen
  • Anderswo. Allein in Afrika
Yuli

Yuli


Originaltitel Yuli

Starttermin Freitag, 15. Februar 2019

Land Spanien/GB/D/Kuba 2018

Genre Biopic/Tanzfilm, ab 10 Jahren

Länge Farbe, 110 Minuten

Fassung Deutsche Fassung und OmU (spanisch/englisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Icíar Bollaín

Drehbuch Paul Laverty nach Carlos Acosta

mit Carlos Acosta, Santiago Alfonso, Edilson Manuel Olbera Núñez, Keyvin Martínez, Laura de la Uz, Yerlín Pérez, Mario Sergio Elías, Andrea Doimeadíos, César Domínguez, Carlos Enrique Almirante ...

Kamera Alex Catalán

Musik Alberto Iglesias

Kurzinhalt

Die wahre Geschichte des afrokubanischen Ballett-Stars Carlos Acosta, der sich aus einem bescheidenen Vorstadtviertel Havannas auf die Bühnen der Welt tanzt und zum ersten schwarzen Romeo avanciert. Eine atemberaubende Performance aus Erzählung, Tanz, Musik, Licht und Bewegung, mitreißend, berührend und humorvoll, spektakulär gefilmt.

Inhalt

Carlos ist ein undiszipliniertes Kind, jedoch begabt wie kein zweiter: er ist ein außergewöhnlicher Tänzer. Er aber will lieber Fußballstar werden. Nichts zieht ihn zum klassischen Ballett. Auf der Straße ist er sowie längst Break-Dance-King. Gegen seinen Willen schickt ihn sein Vater (der ihn nach einem afrikanischen Kriegsgott Yuli nennt) auf die staatliche Ballettschule. Durch eine verständnisvolle Lehrerin findet er doch noch Zugang zum Tanz. Als 16jähriger gewinnt er die Goldmedaille beim Pix de Lausanne. Das Royal Ballett holt den 18jährigen nach London - der Beginn einer einzigartigen Karriere. Yuli wird bald zu einem der besten Tänzer seiner Generation...

Die Lebensgeschichte des kubanischen Balletttänzers Carlos Acosta, der als Choreograf am Royal Ballett in London weltbekannt wurde. In einer Mischung aus semidokumentarischen Szenen, Traum und Erinnerung rekapituliert der Film nicht nur den Weg eines kleinen Straßenjungen aus Havanna zum internationalen Tanzstars, sondern erzählt parallel dazu auch vom langsamen Niedergang des kubanischen Sozialismus. Regisseurin Icíar Bollaín und Autor Paul Laverty erzählen mit faszinierender Erzählstruktur vor dem bewegten Hintergrund der letzten 40 Jahre Kubas von einer unglaublichen Karriere und einer bewegenden Familiengeschichte. Eine atemberaubende Performance aus Erzählung, Tanz, Musik, Licht und Bewegung, mitreißend, berührend und humorvoll, spektakulär gefilmt vom vielfach ausgezeichneten Kameramann Álex Catalán.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn