• Happy End
  • Das kleine Gespenst
  • Der Stern von Indien
  • Träum was Schönes
  • Banana Pancakes and the Lonely Planet
  • Dil Leyla
  • Fairness - Zum Verständnis von Gerechtigkeit
  • Django - Ein Leben für die Musik
  • Victoria & Abdul
  • Maudie
  • Kuddelmuddel bei Pettersson und Findus
  • God's Own Country
  • Meine glückliche Familie
  • Western
  • Patti Cake$
  • Körper und Seele
  • Licht
  • Chavela
  • Jetzt Nicht
  • Zeit für Stille
  • Das Sterben und Leben des Otto Bloom
  • Captain Fantastic
  • Amelie rennt
  • Tiere
  • The Square
  • Helle Nächte
  • Desert Kids
  • Begabt
  • Die beste aller Welten
  • Plötzlich Santa
  • Schloss aus Glas
  • David Lynch - The Art Life
  • Das System Milch
  • Die Einsiedler
  • Das grüne Gold
  • Guardians Of The Earth
  • Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
  • Lady Macbeth
Träum was Schönes

Träum was Schönes


Originaltitel Fai bei sogni

Starttermin Freitag, 20. Oktober 2017

Land Italien/Frankreich 2016

Genre Drama, ab 14 Jahren

Länge Farbe, 134 Minuten

Fassung OmU (italienisch/französisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Marco Bellocchio

Drehbuch Valia Santella, Edoardo Albinati, Marco Bellocchio

mit Bérénice Bejo, Valerio Mastandrea, Fabrizio Gifuni, Guido Caprino, Barbara Ronchi, Dario Dal Pero, Nicolò Cabras, Emmanuelle Devos ...

Kamera Daniele Ciprì

Musik Carlo Crivelli

Kurzinhalt

Ein beruflich erfolgreicher Journalist muss die Wohnung seines verstorbenen Vaters auflösen. Dabei kommen die Erinnerungen zurück: der unverständliche, viel zu frühe Tod seiner überaus geliebten Mutter, seine Karriere-Stationen sowie die Gegenwart, die ihn zwingt, sich mit seiner Vergangenheit auseinander zusetzen. Sehenswertes, komplex erzähltes und wundervoll gespieltes Drama von Marco Bellocchio. Vier Nominierungen für den Italienischen Filmpreis 2017.

Inhalt

Vor über 40 Jahren verlor der sensible Massimo mit gerade einmal neun Jahren seine Mutter und noch immer hat der mittlerweile zu einem Mann herangewachsene Massimo diesen Verlust nicht verarbeitet. Auch hat er immer noch nicht genau verstanden, was damals eigentlich passiert ist. Der Verlust der Mutter hat ihn schwer traumatisiert und war ein einschneidendes Erlebnis für ihn: Massimo geht seitdem jedweder Auseinandersetzung mit seinen Mitmenschen aus dem Weg, vermeidet alles, was ihm möglicherweise Schmerzen bereiten könnte und leidet an starken Phobien. Erst als er sich in die Therapeutin Elisa verliebt, beginnt er mit ihrer Hilfe, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen und den Wert von Gefühlen zu verstehen...

Marco Bellocchios eindrucksvolle Tragödie fußt auf dem autobiografischen Roman von Massimo Gramellini. In virtuos konzipierten Rückblenden erzählt sie feinfühlig von der Traumatisierung eines Kindes und seines misslungenen Trauerprozesses. Vier Nominierungen für den Italienischen Filmpreis 2017.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn