• Halaleluja-Iren sind menschlich
  • Candelaria-Ein kubanischer Sommer
  • Foxtrot
  • Nico, 1988
  • Ein Lied in Gottes Ohr
  • Der Tote im See
  • Swimming With Men
  • Guitar Driver
  • Maudie
  • Eine Geschichte der Liebe, nicht von dieser Welt
  • Die Frau, die vorausgeht
  • Die Migrantigen
  • Tulpenfieber
  • Dirty Dancing
  • Zuhause ist es am schönsten
  • Loving Vincent
  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
  • Das Leben ist ein Fest
  • Destination Wedding
  • Die Wunderübung
  • Extrablatt
  • Madame Aurora und der Duft von Frühling
  • Das Geheimnis von Neapel
  • Mord im Orient Express
  • Das kleine Vergnügen
  • Brot und Tulpen
  • The Cleaners
  • Don't Worry, weglaufen geht nicht
  • La strada
  • Ein Dorf zieht blank
  • 303
  • Eine bretonische Liebe
  • Voll verschleiert
  • Arthur & Claire
  • Der wunderbare Garten der Bella Brown
  • The Big Lebowski
  • Die Stadt ohne Juden
  • Die siebente Saite
  • Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon
  • Persepolis
  • Grenzenlos
  • Harri Pinter Drecksau
  • Um Gottes Willen
  • Der Doktor aus Indien
The Cleaners

The Cleaners


Originaltitel The Cleaners

Starttermin Montag, 13. August 2018

Land Deutschland 2018

Genre Dokumentarfilm, ab 12 Jahren

Länge Farbe, 88 Minuten

Fassung OmU (englisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Hans Block, Moritz Riesewieck

Drehbuch Hans Block, Moritz Riesewieck

mit ...

Kamera Axel Schneppat, Max Preiss

Musik John Gürtler, Jan Miserre, Lars Voges

Kurzinhalt

Dokumentarfilm über sogenannte Content-Moderatoren, die im Auftrag der großen Silicon-Valley-Konzerne belastende Fotos und Videos von Sozialen Medienplattformen löschen (oder auch nicht). Der Film erzählt vom Platzen des utopischen Traums der Sozialen Medien und stellt die dringliche Frage nach den Grenzen des Einflusses von Facebook, YouTube, Twitter & Co auf uns und unsere Gesellschaften.

Inhalt

THE CLEANERS enthüllt die gigantische Schattenindustrie digitaler Zensur im weltweit größten Outsourcing-Standort für Content Moderation in Manila. Dort löschen zehntausende Menschen in langen Tages-Schichten im Auftrag der großen Silicon Valley-Konzerne belastende Fotos und Videos von Facebook, YouTube, Twitter & Co. Komplexe Entscheidungen über Zensur oder Sichtbarkeit von Inhalten werden diesen Menschen übertragen. Die Kriterien und Vorgaben, nach denen sie agieren, ist eines der am besten geschützten Geheimnisse des Silicon Valleys. Die Grausamkeit und die kontinuierliche Belastung dieser traumatisierenden Arbeit verändert die Wahrnehmung und Persönlichkeit der Content Moderatoren. Doch damit nicht genug. Ihnen ist es verboten, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Parallel zu den Geschichten von fünf Content Moderatoren erzählt der Film von den globalen Auswirkungen der Onlinezensur und zeigt wie Fake News und Hass durch die Sozialen Netzwerke verbreitet und verstärkt werden.

Hochaktuell, spannend wie ein Krimi und schockierend wie ein Thriller ist die investigative Dokumentation von Hans Block und Moritz Riesewick über einen Bereich, der untrennbar mit Sozialen Medien verbunden ist: Content Moderatoren, die, bewusst oder unbewusst, als Zensoren tätig sind. Die beiden Filmemacher enthüllen diese Mechanismen und zeigen die Menschen, die als Putzkräfte 2.0 die hässliche Dreckarbeit machen müssen. Angesichts der stetig wachsenden Bilderflut in den sozialen Netzwerken und im Hinblick auf den kritischen Umgang mit Facebook & Co. kommt der handwerklich gelungene Film genau zur richtigen Zeit. Er wendet sich an alle, die sich mit Social Media befassen. Nominierung für den großen Preis der Jury beim Sundance Film Festival 2018.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn