• Das Haus am Meer
  • Rebellinnen
  • Tel Aviv On Fire
  • Edie - Für Träume ist es nie zu spät
  • Monsieur Claude 1
  • Monsieur Claude 2
  • Nonna Mia!
  • Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
  • Gehört, gesehen - Ein Radiofilm
  • Bohemian Rhapsody
  • Valossn
  • Cleo
  • Die Blüte des Einklangs
  • Die Frau des Nobelpreisträgers
  • Fisherman's Friends
  • Cold War - Breitengrad der Liebe
  • The Rocky Horror Picture Show
  • Der Junge muss an die frische Luft
  • Green Book – Eine besondere Freundschaft
  • Astrid
  • Peter Lindbergh - Women's Stories
  • Der unverhoffte Charme des Geldes
  • Womit haben wir das verdient?
  • Free Solo
  • Greta
  • Kaviar
  • Yuli
  • Anderswo. Allein in Afrika
  • Photograph
  • Der Postmann
  • Der Trafikant
  • The Dead Don't Die
  • Vom Lokführer, der die Liebe suchte
  • Book Club
  • Muriels Hochzeit
  • Streik
  • Fahrraddiebe
  • Gegen den Strom
  • Der Wein und der Wind
  • Das zweite Leben des Monsieur Alain
  • Die unendliche Geschichte
  • The Sound Of Music
  • Diego Maradona
  • BlacKkKlansman
  • Der Vorname
  • Yesterday
  • Paranza - Der Clan der Kinder
  • Die Agentin
Streik

Streik


Originaltitel En guerre

Starttermin Montag, 19. August 2019

Land Frankreich 2018

Genre Drama, ab 14 Jahren

Länge Farbe, 113 Minuten

Fassung OmU (französisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Stéphane Brizé

Drehbuch Ralph Blindauer, Stéphane Brizé, Olivier Gorce

mit Vincent Lindon, Mélanie Rover, Jacques Borderie, David Rey, Olivier Lemaire, Martin Hauser, Jean Grosset, Isabelle Rufin ...

Kamera Eric Dumont

Musik Bertrand Blessing

Kurzinhalt

Trotz eines Rekordgewinns für das Unternehmen wird ein großer Standort der Firma Perrin geschlossen. 1100 Angestellte, angeführt von ihrem Sprecher Laurent Amédéo, lehnen diese Entscheidung ab und versuchen alles, um ihre Arbeitsplätze zu retten. Packendes Drama von Stéphane Brizé.

Inhalt

Im südfranzösischen Agen droht einem Werk der Perrin-Industrie, dem einzigen größeren Arbeitgeber der Region, die Schließung. Obwohl die gut tausend MitarbeiterInnen schon Zugeständnisse bei Lohn und Arbeitszeiten gemacht hatten, um ihre Jobs zu erhalten, und trotz Rekordgewinnenen in der letzten Bilanz, will die Firma, die inzwischen einem deutschen Konzern gehört, das Werk dicht machen. Gemeinsam und solidarisch wollen die ArbeiterInnen gegen die Schließung des Werks protestieren. Der altgediente Gewerkschafter Laurent Amédéo (Vincent Lindon) führt den Streik an. Doch die Verhandlungen ziehen sich und bald wird der Ton rauer. Es entspinnt sich ein entnervender Existenzkampf, der auch unter der heftig kämpfenden Arbeiterschaft zu Auseinandersetzung führt...

Vor vier Jahren hat der französische Regisseur Stéphane Brizé in „Der Wert des Menschen" die Geschichte eines Angestellten mittleren Alters erzählt, der nach einer Kündigung in die entwürdigende Maschinerie des Sozialstaats gerät. Darin spielte Vincent Lindon einen von Interviews und Bewerbungscoachings gebrochenen Mann. In Brizés neuem Film geht er als Gewerkschafter Laurent Amédéo nun zum großen Angriff über.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn