• Lieber Antoine als gar keinen Ärger
  • Pumuckl und sein Zirkusabenteuer
  • Human Nature: Die CRISPR Revolution
  • But Beautiful
  • Marianne & Leonard: Words of Love
  • Der Junge muss an die frische Luft
  • Mein Leben mit Amanda
  • Ein Schotte macht noch keinen Sommer
  • Systemsprenger
  • Rocca verändert die Welt
  • Marriage Story
  • Gelobt sei Gott
  • Alfons Zitterbacke
  • Gott existiert, ihr Name ist Petrunya
  • Unsere Lehrerin die Weihnachtshexe
  • Der Taucher
  • Aretha Franklin: Amazing Grace
  • Nome di donna
  • Una Primavera
  • The Whale And The Raven
  • Down To Earth - Die Hüter der Erde
  • Unsere große kleine Farm
  • Das Wunder von Marseille
  • Land des Honigs
  • Push - Das Grundrecht auf Wohnen
  • Deutschstunde
  • Nur eine Frau
  • Nobadi
Push - Das Grundrecht auf Wohnen

Push - Das Grundrecht auf Wohnen


Originaltitel Push

Starttermin Montag, 09. Dezember 2019

Land Schweden 2019

Genre Dokumentarfilm, ab 12 Jahren

Länge Farbe, 91 Minuten

Fassung OmU (mehrsprachig mit deutschen Untertiteln)

Regie Fredrik Gertten

Drehbuch Fredrik Gertten

mit Leilani Farha ...

Kamera Janice D'Avila, Iris Ng

Musik Florencia Di Concilio

Kurzinhalt

Eine Suche nach Ursachen und Hintergründen der weltweiten Wohnungskrise. Trotz regionaler Unterschiede lassen sich die Gründe dafür meist auf das Gewinnstreben mächtiger Finanzgesellschaften und Pensionsfonds zurückführen, für die Wohnraum zum lukrativen Spekulationsobjekt geworden ist. Die stimmige Doku begnügt sich nicht nur mit der Beschreibung der Misere, sondern ergreift Partei und benennt Verantwortliche.

Inhalt

Weltweit schnellen die Mietpreise in den Städten in die Höhe - Einkommen hingegen nicht. Langzeitmieter werden aus ihren Wohnungen gedrängt. Krankenpflegende, Polizisten und Feuerwehrleute können es sich nicht mehr leisten, in den Städten zu leben, für deren Grundversorgung sie notwendig sind. PUSH wirft ein Licht auf eine neue Art des anonymen Hausbesitzes, auf unsere immer weniger bewohnten Städte und eine eskalierende Krise, die alle betrifft. Das ist keine Gentrifizierung mehr: Wohnungen sind Kapital und Orte, um Geld anzulegen. Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen? Der Film folgt Leilani Farha, der UN-Beauftragten für angemessenes Wohnen, auf ihrer Reise um die Erde, um herauszufinden, wer aus den Städten gepusht wird und warum. Die stimmige Doku begnügt sich nicht nur mit der Beschreibung der Misere, sondern ergreift Partei und benennt Verantwortliche.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn