• Britt-Marie war hier
  • Der Klavierspieler vom Gare du Nord
  • Zu jeder Zeit
  • Nonna Mia!
  • Für dich soll's ewig Rosen geben
  • Nome di donna
  • My Big Crazy Italian Wedding
  • Roma, città aperta
  • Paartherapie für Liebende
  • Ramen Shop
  • Das Haus am Meer
  • Chaos
  • Die Kinder der Toten
  • Rebellinnen
  • Stan & Ollie
  • Tel Aviv On Fire
  • Edie - Für Träume ist es nie zu spät
  • Monsieur Claude 1
  • Monsieur Claude 2
  • Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
  • Gehört, gesehen - Ein Radiofilm
  • Bohemian Rhapsody
  • Valossn
  • Cleo
  • Die Blüte des Einklangs
  • Die Frau des Nobelpreisträgers
  • Fisherman's Friends
  • Cold War - Breitengrad der Liebe
  • The Rocky Horror Picture Show
  • Der Junge muss an die frische Luft
  • Green Book – Eine besondere Freundschaft
  • Astrid
  • Peter Lindbergh - Women's Stories
  • Der unverhoffte Charme des Geldes
  • Womit haben wir das verdient?
  • Free Solo
  • Greta
  • Kaviar
  • Yuli
  • Anderswo. Allein in Afrika
  • Photograph
  • Der Postmann
  • Der Trafikant
  • The Dead Don't Die
  • Vom Lokführer, der die Liebe suchte
  • Book Club
  • Muriels Hochzeit
  • Streik
  • Fahrraddiebe
  • Gegen den Strom
  • Der Wein und der Wind
  • Das zweite Leben des Monsieur Alain
  • Die unendliche Geschichte
  • The Sound Of Music
  • Diego Maradona
  • BlacKkKlansman
  • Der Vorname
  • Yesterday
  • Paranza - Der Clan der Kinder
  • Die Agentin
Nome di donna

Nome di donna


Originaltitel Nome di donna

Starttermin Mittwoch, 26. Juni 2019

Land Italien 2018

Genre Drama, ab 14 Jahren

Länge Farbe, 98 Minuten

Fassung OmU (italienisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Marco Tullio Giordana

Drehbuch Cristiana Mainardi, Marco Tullio Giordana

mit Cristiana Capotondi, Valerio Binasco, Stefano Scandaletti, Michele Riondino, Adriana Asti, Michela Cescon, Bebo Storti, Andreapietro Anselmi ...

Kamera Vincenzo Carpineta

Musik Dario Marianelli

Kurzinhalt

Eine alleinerziehende Mutter Nina erhält einen Aushilfsjob in einem eleganten Altenheim. Doch schon bald kommt es zu sexuellen Übergriffen des Leiters der Anstalt. Im Gegensatz zu ihren Kolleginnen beschließt sie, sich zu wehren und löste damit einen landesweiten Skandal aus.

Inhalt

Die alleinerziehende Nina lebt mit ihrer Tochter in Mailand und hält sich gerade so über Wasser. Als ihr ein Job als Pflegerin in einer eleganten Seniorenresidenz angeboten wird, ergreift sie die Gelegenheit und zieht mit ihrer Tochter aufs Land. Zunächst ist Nina sehr glücklich in ihrer neuen Anstellung und freundet sich schnell mit ihren Kolleginnen an. Doch bald bekommt die Fassade erste Risse: Als sie eines Abends ins Büro ihres Chefs Marco Maria Torri gerufen wird, kommt es zur sexuellen Belästigung. Ninas Verdacht wird bestätigt: Torri nutzt seit Jahren seine Stellung aus, um mit den Pflegerinnen zu schlafen. Sie beschließt, sich zu wehren, ahnt aber nicht, welchen Skandal sie damit heraufbeschwört. Nachdem sich die Vorwürfe gegenüber Torri herumgesprochen haben, wenden sich aus Angst vor Jobverlust alle Kolleginnen von ihr ab. Soziale Isolation und Ab-schottung sind die Folge... Ein Film über das Leid einer mutigen Frau, die nicht nur sexuelle Nötigung über sich ergehen lassen muss, sondern den Kampf gegen das frauenfeindliche System auch noch weitestgehend alleine zu führen hat. Italienischer Filmpreis 2018 für die Beste Regie.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn