• Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte
  • Womit haben wir das verdient?
  • Astrid
  • Gegen den Strom
  • Styx
  • Morgen, Findus, wird's was geben
  • Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand
  • Zu ebener Erde
  • Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier
  • Nanouk
  • Die Poesie der Liebe
  • Der Klang der Stimme
  • Shoplifters
  • Mary Shelley
  • Bohemian Rhapsody
Nanouk

Nanouk


Originaltitel Ága

Starttermin Freitag, 21. Dezember 2018

Land Bulgarien/Deutschland/Frankreich 2018

Genre Drama, ab 8 Jahren

Länge Farbe, 97 Minuten

Fassung Deutsche Fassung

Regie Milko Lazarov

Drehbuch Simeon Ventsislavov, Milko Lazarov

mit Mikhail Aprosimov, Feodosia Ivanova, Sergei Egorov, Galina Tikhonov, Afanasiy Kylaev ...

Kamera Kaloyan Bozhilov

Musik Penka Kouneva

Kurzinhalt

In ruhigem Tempo und mit eindrücklichen Landschaftsaufnahmenn erzählt Regisseur Milko Lazarov von einem alten Ehepaar in der Sibirischen Arktis, dessen zunehmend mühseligen Alltag und einer Lebensweise, die es bald nicht mehr geben wird.

Inhalt

Der Norden Sibiriens: ein unwirklicher, lebensfeindlicher Ort und gleichzeitig atemberaubend schön. Hier leben (wie schon ihre Vorfahren) Sedna und Nanouk, ein in die Jahre gekommenes Inuitpaar. Ihre Jurte besteht aus Rentierfellen und sie versorgen sich mit Jagen und Fischen in der Wildnis, begleitet von ihrem Hund. Es ist ein schweigsamer und rauer Alltag, den beide ohne viele Worte verbringen. Und das Überleben wird schwieriger, als plötzlich die wenigen Tiere um sie herum an einer mysteriösen Krankheit verenden. Aber auch die immer früher einsetzende Schneeschmelze und heftige Stürme bedrohen die schützende Behausung. Und da ist noch ihre Tochter Ága. Vor langer Zeit hat sie das traditionelle Leben und die Familie verlassen. Nanouk möchte seine Tochter noch einmal wiedersehen. Im Angesicht so vieler Entbehrungen macht er sich schließlich auf den Weg - von der Wildnis in die Stadt und zu Ága...

Stilles, in eindrücklichen Bildern erzähltes Drama um den Alltag eines alten Paares im Norden Sibiriens. NANOUK erzählt von einer Lebensweise, die es bald nicht mehr geben wird, zeigt Tradition und Moderne, die mit Industrialisierung und Klimaerwärmung in der Natur sichtbare Spuren hinterlässt. Den Untergang des Lebens mit und in der Natur hält Regisseur Milko Lazarov in faszinierenden Cinemascope-Aufnahmen fest und schafft eine poetische Atmosphäre unwirklicher Schönheit. Seine Geschichte ist ein Märchen aus der Vergangenheit, das von der Realität der Gegenwart eingeholt wird. Faszinierendes, wunderbar kunstvolles Kino.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn