• Happy End
  • Das kleine Gespenst
  • Der Stern von Indien
  • Träum was Schönes
  • Banana Pancakes and the Lonely Planet
  • Dil Leyla
  • Fairness - Zum Verständnis von Gerechtigkeit
  • Django - Ein Leben für die Musik
  • Victoria & Abdul
  • Maudie
  • Kuddelmuddel bei Pettersson und Findus
  • God's Own Country
  • Meine glückliche Familie
  • Western
  • Patti Cake$
  • Körper und Seele
  • Licht
  • Chavela
  • Jetzt Nicht
  • Zeit für Stille
  • Das Sterben und Leben des Otto Bloom
  • Captain Fantastic
  • Amelie rennt
  • Tiere
  • The Square
  • Helle Nächte
  • Desert Kids
  • Begabt
  • Die beste aller Welten
  • Plötzlich Santa
  • Schloss aus Glas
  • David Lynch - The Art Life
  • Das System Milch
  • Die Einsiedler
  • Das grüne Gold
  • Guardians Of The Earth
  • Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
  • Lady Macbeth
Happy End

Happy End


Originaltitel Happy End

Starttermin Freitag, 06. Oktober 2017

Land Frankreich/Deutschland/Österreich 2017

Genre Drama, ab 14 Jahren

Länge Farbe, 107 Minuten

Fassung Deutsche Fassung und OmU (französisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Michael Haneke

Drehbuch Michael Haneke

mit Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz, Fantine Harduin, Franz Rogowski, Jack Claudany, Hassam Ghancy, Toby Jones, Aurelia Petit ...

Kamera Christian Berger

Musik

Kurzinhalt

Der neue Film von Michael Haneke mit Jean-Louis Trintignant, Isabelle Huppert und Mathieu Kassovitz zeigt eine großbürgerliche Familie im moralischen Verfall.

Inhalt

Der Laurent-Clan führt in der französischen Hafenstadt Calais ein florierendes Bauunternehmen. Patriarch der Familie ist der greise George (Jean-Louis Trintignant), der schon lange seine Lebenslust verloren hat. Seine Kinder Anne (Isabelle Huppert) und Thomas (Mathieu Kassovitz) leiten das Unternehmen, das sich gerade in einen Regressfall verstrickt sieht. Annes Sohn Pierre soll das Unternehmen eines Tages leiten, zeigt jedoch keinerlei Talent oder auch nur Interesse an Arbeit. Thomas wiederum hat gerade seine 12-jährige Tochter Eve aufgenommen, die bislang bei seiner ersten Frau lebte. Diese hat Selbstmord begangen, ein Schicksal, das etliche der Familienmitglieder offensichtlich geradezu anstreben...

Die Story einer reichen Bauunternehmerfamilie, hinter deren Ausbeutungsroutinen und Überwachungssystemen Mordlust, Suizidgedanken und Gewaltfantasien lodern: Eine gleichgültig-vereinsamte Zwölfjährige die das Display ihres Smartphones für deutlich relevanter hält als das Wohlbefinden ihrer Familie; ein heimtückischer Großvater, der seinen Abgang plant, während seine geschäftskalte Tochter und deren neurotischer Bruder auf je eigene Weise unter den monströsen, lebensunfähigen Kindern leiden, die sie hervorgebracht haben. Diese emotional heruntergekühlten Figuren werden nicht (nur) selbst schuldig, sondern sind vor allem Produkte ihrer Umwelt, ihrer Familien, eines Denkens. Michael Hanekes neuer Film zeigt erneut, was die Menschen einander anzutun bereit sind. Nominierung für die Goldene Palme Cannes 2017.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn