• Neruda
  • Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand
  • Die rote Schildkröte
  • Der junge Karl Marx
  • Die andere Seite der Hoffnung
  • Tanna
  • Moonlight
  • Nichts zu verschenken
  • Ein deutsches Leben
  • Untitled
  • Die Taschendiebin
  • Janosch: Komm, wir finden einen Schatz
  • Free Lunch Society - Komm, Komm Grundeinkommen
  • Die Bartholomäusnacht
  • Seeing Voices
  • Victoria - Männer und andere Missgeschicke
  • Der Effekt des Wassers
  • Plötzlich Papa
  • Agnus Dei
  • The Salesman
  • Tour de France
  • Frantz
  • Das unbekannte Mädchen
  • Elle
  • Ein ehrenwerter Bürger
  • Siebzehn
  • Dancing Beethoven
Frantz

Frantz


Originaltitel Frantz

Starttermin Mittwoch, 26. April 2017

Land Frankreich 2016

Genre Drama, ab 14 Jahren

Länge Schwarz-Weiss, 113 Minuten

Fassung OmU (französisch/deutsch mit deutschen Untertiteln)

Regie François Ozon

Drehbuch François Ozon

mit Paula Beer (Anna), Pierre Niney (Adrien), Ernst Stötzner (Hoffmeister), Marie Gruber (Magda), Johann von Bülow (Kreutz), Anton von Lucke (Frantz), Cyrielle Clair (Adriens Mutter), Alice de Lencquesaing (Fanny) ...

Kamera Pascal Marti

Musik Philippe Rombi

Kurzinhalt

In einer deutschen Kleinstadt kurz nach Ende des Ersten Weltkrieges geht Anna jeden Tag zum Grab ihres Verlobten Frantz, der in Frankreich gefallen ist. Eines Tages legt ein junger Franzose ebenfalls Blumen auf das Grab von Frantz. Das Geheimnis um ihn entfacht unvorhersehbare Reaktionen...

Inhalt

Deutschland 1919, kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges. Die junge Anna geht wie jeden Tag an das Grab ihres gefallenen Verlobten Frantz. Sie wohnt bei ihren Fast-Schwiegereltern, die sie liebevoll aufgenommen haben. Eines Tages legt nicht nur sie, sondern auch ein fremder Mann Blumen auf das Grab von Frantz. Dieser Mann ist Adrien, ein "Frantzmann" wie man hier sagt, ein Erbfeind, dem mit Misstrauen begegnet wird, hat er doch vor kurzem noch im falschen Schützengraben gelegen. Aber Anna macht sich frei von diesen Vorurteilen, sie ist neugierig geworden, auf das, was Adrien ihr von Frantz erzählen könnte. Doch Adrien hat zwar den weiten Weg nach Deutschland auf sich genommen, aber die letzten Schritte zu Anna, zu Frantz' Eltern und vor allem zur Wahrheit fallen ihm sichtbar schwer...
Passend zum 100jährigen Gedenken an die verheerende Schlacht um Verdun, erzählt der neue Film von François Ozon vom Zusammentreffen eines ehemaligen französischen Soldaten mit der trauernden Frau eines gefallenen deutschen Soldaten kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges. Ein hervorragend inszeniertes, berührendes Drama um Krieg und Frieden, Verlust und Vergebung, Liebe und Lebenswillen in bestechender Schwarz-Weiß-Ästhetik. 11 Nominierungen für den Französischen Filmpreis 2017!-

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn