• Der kleine Spirou
  • #Female Pleasure
  • Suspiria
  • Das Prinzip Montessori - Die Lust am Selber-Lernen
  • Ava
  • Der Junge im gestreiften Pyjama
  • Verliebt in meine Frau
  • Cold War - Breitengrad der Liebe
  • Wohne lieber ungewöhnlich
  • Gegen den Strom
  • Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier
  • Unser Saatgut
  • Wackersdorf
  • Unsere Erde 2
  • Womit haben wir das verdient?
  • Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte
  • Astrid
  • Touch Me Not
  • Die andere Seite der Hoffnung
  • Joy
  • Ute Bock Superstar
  • Styx
  • Morgen, Findus, wird's was geben
  • Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand
  • Zu ebener Erde
  • Nanouk
  • Die Poesie der Liebe
  • Der Klang der Stimme
  • Shoplifters
  • Mary Shelley
  • Bohemian Rhapsody
#Female Pleasure

#Female Pleasure


Originaltitel #Female Pleasure

Starttermin Freitag, 16. November 2018

Land Schweiz/Deutschland 2018

Genre Dokumentarfilm, ab 14 Jahren

Länge Farbe, 97 Minuten

Fassung Deutsche Fassung und OmU (englisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Barbara Miller

Drehbuch Barbara Miller

mit Deborah Feldman,Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner, Vithika Yadav ...

Kamera Jiro Akiba Gabriela Betschart Anne Misselwitz

Musik Peter Scherer

Kurzinhalt

Fünf Frauen, fünf Kulturen, eine Geschichte: Die Doku begleitet fünf mutige, starke, kluge Frauen aus verschiedenen Weltreligionen und zeigt ihren erfolgreichen, risikoreichen Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und für ein gleichberechtigtes, respektvolles Miteinander unter den Geschlechtern.

Inhalt

In ihrem Dokumentarfilm #FEMALE PLEASURE widmet sich Regisseurin Barbara Miller fünf jungen Frauen, die jeweils einer der fünf Weltreligionen angehören und eine Sache gemeinsam haben: Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav kämpfen gegen die Dämonisierung der weiblichen Sexualität und setzen sich für Aufklärung und sexuelle Selbstbestimmung aller Frauen ein. Aufgrund ihres Engagements sehen sich die fünf Frauen in ihrer Gesellschaft oder ihrer religiösen Gemeinschaft Diffamierung, Verfolgung und sogar Todesdrohungen ausgesetzt. Die #meToo-Debatte trat eine breite Diskussion über Sexismus und Machtmissbrauch los. Jenseits von Hollywood fällt die globale Unterdrückung von Frauen durch Religionen freilich gravierender aus. Davon erzählen stellvertretend fünf Frauen aus fünf Glaubensrichtungen. Bei der strukturellen Zweiklassen-Gesellschaft von Mann und Frau sind sich die Fundamentalisten des Islam, des Judentums oder der katholischen Kirche erschreckend ähnlich. Die Geschichten der fünf Protagonistinnen klingen erschütternd - und ermutigend zugleich: Denn diese Heldinnen wollen sich ihr Recht auf Selbstbestimmung nicht kampflos nehmen lassen. Eine wichtige Dokumentationen in diesem Kinojahr.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn