• Janosch: Komm, wir finden einen Schatz
  • Ein ehrenwerter Bürger
  • Siebzehn
  • Dancing Beethoven
  • Flussfahrt mit Huhn
  • Die Gabe zu heilen
  • Free Lunch Society - Komm Komm Grundeinkommen
  • Einsamkeit und Sex und Mitleid
  • Die Zukunft ist besser als ihr Ruf
  • Rückkehr nach Montauk
  • #Single
  • Abgang mit Stil
  • Victoria - Männer und andere Missgeschicke
  • Tschernobyl - Eine Chronik der Zukunft
  • Die Möwe und der Kater
  • Beuys
  • Auf Ediths Spuren
  • Noma
  • Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Einsamkeit und Sex und Mitleid

Einsamkeit und Sex und Mitleid


Originaltitel Einsamkeit und Sex und Mitleid

Starttermin Freitag, 05. Mai 2017

Land Deutschland 2017

Genre Drama/Komödie, ab 16 Jahren

Länge Farbe, 119 Minuten

Fassung Deutsche Originalfassung

Regie Lars Montag

Drehbuch Helmut Krausser, Lars Montag

mit Bernhard Schütz, Jan Henrik Stahlberg, Friederike Kempter, Rainer Bock, Maria Hofstätter, Lilly Wiedemann, Hussein Eliraqui, Katja Bürkle ...

Kamera Mathias Neumann

Musik Konstantin Gropper

Kurzinhalt

Eine provokante Komödie nach dem gleichnamigen Roman von Helmut Krausser über die Schwierigkeiten, eine glückliche Beziehung zu leben.

Inhalt

Ein Dutzend Charaktere verbindet der Film zu einem Ensemblefilm: Thomas zum Beispiel ist Polizist, genau der richtige Beruf für ihn, um seinen Ärger, seinen Zorn rauszulassen – die Ausländer, die Flüchtlinge, alles Gründe, um mal so richtig draufzuhauen. Vor allem vor Carla, die er so gerne beeindrucken würde. Die aber will eine starke Frau sein, das kann sie, das muss sie, nachdem diese Sache im Flüchtlingsheim passiert ist. Ecki war Lehrer, bis diese Schülerin, die er durchfallen lassen musste, ihn ungerechtfertigt beschuldigt hat. Jetzt hasst er sie, ihre Familie, die ganze Welt und sein Leben überhaupt. Oder die Künstlerin, die sich nach Sex sehnt und diesen bei Datingportalen sucht. Sie findet Uwe, den Leiter eines Supermarktes, der gerne von seiner Ginsammlung redet und nach der Scheidung eine neue, sinnvolle Beziehung eingehen will. Seine Ex-Frau hingegen begnügt sich mit einem Callboy - den kann sie ohne Probleme und Konsequenzen herumkommandieren. Tiefe Einsamkeit ist allen diesen Figuren gemein; Sex verbindet, aber nur kurzfristig. Mitleid haben sie vor allem mit sich selbst... Episoden-Drama über die Liebe in neurotischen Zeiten: clever konstruiert, mit visuellem Einfallsreichtum inszeniert sowie einem schillernden Figurenkarussell, von einem hochkarätiges Ensemble mit spürbarer Spielfreude umgesetzt. Umwerfend komisch, unheimlich traurig.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn