• Neruda
  • Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand
  • Die rote Schildkröte
  • Der junge Karl Marx
  • Die andere Seite der Hoffnung
  • Tanna
  • Moonlight
  • Nichts zu verschenken
  • Ein deutsches Leben
  • Untitled
  • Die Taschendiebin
  • Janosch: Komm, wir finden einen Schatz
  • Free Lunch Society - Komm, Komm Grundeinkommen
  • Die Bartholomäusnacht
  • Seeing Voices
  • Victoria - Männer und andere Missgeschicke
  • Der Effekt des Wassers
  • Plötzlich Papa
  • Agnus Dei
  • The Salesman
  • Tour de France
  • Frantz
  • Das unbekannte Mädchen
  • Elle
  • Ein ehrenwerter Bürger
  • Siebzehn
  • Dancing Beethoven
Die rote Schildkröte

Die rote Schildkröte


Originaltitel La tortue rouge

Starttermin Freitag, 24. März 2017

Land Frankreich/Japan 2016

Genre Trickfilm, ab 8 Jahren

Länge Farbe, 80 Minuten

Fassung ohne Dialoge

Regie Michael Dudok de Wit

Drehbuch Pascale Ferran

mit ...

Kamera Jean-Christophe Lie

Musik Laurent Perez del Mar

Kurzinhalt

Ein Mann strandet auf einer einsamen Insel und trifft auf eine mysteriöse rote Schildkröte, die ihn mit aller Macht daran hindert, das Eiland wieder zu verlassen. Eine poetisch-allegorische Geschichte vom Kreislauf des Lebens, außergewöhnlich liebevoll animiert - der vielleicht schönste Animationsfilm des Jahres. Oscarnominierung 2017.

Inhalt

Ein Schiffbrüchiger strandet auf einer einsamen Insel. Zum Überleben gibt es dort genug, doch es lauern auch Gefahren. Er baut sich ein Floss, um von der Insel fortzukommen, wird jedoch jedes Mal von einer roten Schildkröte, die sein Holzgefährt zerstört, daran gehindert. Als die Schildkröte eines Tages an Land kommt, versucht der Mann, sie zu überwältigen, so dass seine Flucht endlich gelingen möge. Doch das Tier entpuppt sich als eine magische Kreatur...

Der Oscar-prämierte Regisseur Michael Dudok de Wit erzählt eine zauberhafte Geschichte über den Kreislauf des Lebens und der Liebe, eine Variation der Robinsonade, die er mit magischen, fantastischen Elementen überhöht. Inhaltlich überschaubar, wird der Film durch die klassische, weitestgehend handgemachte Animationstechnik zu einer wahren Augenweide - der vielleicht schönste Animationsfilm des Jahres. Spezialpreis der Jury Cannes 2016, Oscarnominierung 2017.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn