• The Party
  • In Zeiten des abnehmenden Lichts
  • Monsieur Pierre geht online
  • Der große Diktator
  • Ein Freitag in Barcelona
  • Barakah meets Barakah
  • Nichts zu verschenken
  • Ein Sack voll Murmeln
  • Wilde Maus
  • Ein Kuss von Beatrice
  • Der Tod von Ludwig XIV.
  • Love & Friendship
  • Baumschlager
  • Die Schlösser aus Sand
  • Die Geschichte der Liebe
  • Die beste aller Welten
  • Zimt und Koriander
  • Abgang mit Stil
Die beste aller Welten

Die beste aller Welten


Originaltitel Die beste aller Welten

Starttermin Freitag, 25. August 2017

Land Österreich 2017

Genre Drama, ab 14 Jahren

Länge Farbe, 103 Minuten

Fassung Deutsche Originalfassung

Regie Adrian Goiginger

Drehbuch Adrian Goiginger

mit Verena Altenberger, Jeremy Miliker, Lukas Miko, Michael Pink, Reinhold G. Moritz, Philipp Stix, Georg Veitl, Michael Fuith, Emily Schmeller, Markus Finkel, Michael Menzel, Christina Trefny ...

Kamera Yoshi Heimrath, Paul Sprinz

Musik Dominik Wallner, Manuel Schönegger

Kurzinhalt

Der siebenjährige Adrian wächst in einem extremen Umfeld auf. Seine Eltern, sowie deren Freunde und Bekannte sind drogensüchtig. Doch seiner Mutter gelingt es durch liebevolle Hingabe immer wieder, ihre Welt zwischen der Zuwendung zu ihrem Sohn und ihrer Sucht auszubalancieren. So schafft sie ihm eine glückliche Kindheit, eben die beste aller Welten...Publikumspreis und Preis für die Beste Darstellerin Diagonale 2017. PREMIERE MIT GÄSTEN!

Inhalt

Adrian ist sieben und ein aufgeweckter Junge, der gern draußen spielt, wo der Stadtrand von Salzburg ihm als großes Abenteuerland erscheint. Seine Mutter Helga verbringt viel Zeit mit ihrem Sohn. Dass sie, ihr Lebensgefährte Günter samt Freunden - die fast täglich die mit Leintüchern abgedunkelte Wohnung an der Salzach bevölkern und ausgelassene Feste feiern - heroinsüchtig sind und sich in seiner Gegenwart im Rausch befinden, realisiert der Bub nicht. Trotzdem, auf eine ganz spezielle Art, könnte man es eine behütete Kindheit nennen: Der einfallsreiche Junge weiß sich von seiner Mutter geliebt und ist entschlossen, Abenteurer zu werden. Denn Helga gelingt es immer wieder, ihre Welt zwischen der Zuwendung zu ihrem Sohn und ihrer Sucht auszubalancieren. So schafft sie ihm eine glückliche Kindheit, eben die beste aller Welten....
Es ist seine eigene Kindheit, die der Salzburger Regisseur Adrian Goiginger hier verfilmt, verdichtet auf die Ereignisse rund um einen folgenschweren Tag, an dem seine Mutter schließlich doch den entscheidenden Schritt tat, um von ihrer Sucht endgültig loszukommen. Durch die Perspektive des Kindes kann der Regisseur kraftvoll die Liebe erfassen, die Helga ihrem Sohn entgegenbringt - und die Adrian ebenso empfindet und erwidert. Publikumspreis und Preis für die Beste Darstellerin Diagonale 2017. PREMIERE MIT GÄSTEN!

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn