• Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte
  • Womit haben wir das verdient?
  • Astrid
  • Gegen den Strom
  • Styx
  • Morgen, Findus, wird's was geben
  • Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand
  • Zu ebener Erde
  • Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier
  • Nanouk
  • Die Poesie der Liebe
  • Der Klang der Stimme
  • Shoplifters
  • Mary Shelley
  • Bohemian Rhapsody
Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand

Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand


Originaltitel The Man Who Invented Christmas

Starttermin Freitag, 14. Dezember 2018

Land Irland/Kanada 2017

Genre Drama/Fantasy/Biopic, ab 8 Jahren

Länge Farbe, 104 Minuten

Fassung Deutsche Fassung und OmU (englisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Bharat Nalluri

Drehbuch Susan Coyne, Les Standiford, Charles Dickens

mit Dan Stevens, Mark Schrier, Jonathan Pryce, Christopher Plummer, Simon Callow, Miriam Margolyes, Morfydd Clark, Justin Edwards, Cosimo Fusco ...

Kamera Kamera Ben Smithard

Musik Mychael Danna

Kurzinhalt

Der Film erzählt bildgewaltig und mit viel Humor, wie die (zweit-)berü?hmteste Weihnachtsgeschichte der Welt entstand. Mit feinen Ideen und großer Schauspielkunst vereint die Inszenierung Fantasy-Elemente und Sozialdrama zu einem beseelten Film über die Entstehung eines legendären Werkes.

Inhalt

Im Oktober des Jahres 1843 leidet der Autor Charles Dickens stark unter den Misserfolgen seiner letzten Bücher. Von seinen Verlegern im Stich gelassen, beschließt er, auf eigene Faust einen Roman zu veröffentlichen, von dem er hofft, dass er damit seine Familie finanziell über Wasser halten und seiner Karriere neuen Schwung verleihen kann. Das Ergebnis: A Christmas Carol (Eine Weihnachtsgeschichte) – eine der berühmtesten Erzählungen des legendären Schriftstellers.

Biografisches Drama über den englischen Schriftsteller Charles Dickens (1812-1870) und die Umstände, die Anfang der 1840er-Jahre zur Entstehung seiner berühmten Erzählung A Christmas Carol führten. Der glänzend besetzte Film folgt einer Romanvorlage über das Leben des Romanciers, erweckt dabei die literarischen Figuren zum Leben und lässt sie mit dem unzufriedenen Autor in einen kreativen Clinch treten. Mit feinen Ideen und großer Schauspielkunst vereint die Inszenierung Fantasy-Elemente und Sozialdrama zu einem beseelten Film über die Entstehung eines legendären Werkes.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn