• Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte
  • Womit haben wir das verdient?
  • Astrid
  • Gegen den Strom
  • Styx
  • Morgen, Findus, wird's was geben
  • Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand
  • Zu ebener Erde
  • Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier
  • Nanouk
  • Die Poesie der Liebe
  • Der Klang der Stimme
  • Shoplifters
  • Mary Shelley
  • Bohemian Rhapsody
Bohemian Rhapsody

Bohemian Rhapsody


Originaltitel Bohemian Rhapsody

Starttermin Montag, 31. Dezember 2018

Land USA/Großbritannien 2018

Genre Musikfilm/Biopic, ab 12 Jahren

Länge Farbe, 134 Minuten

Fassung OmU (englisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Bryan Singer · Dexter Fletcher

Drehbuch Anthony McCarten

mit Rami Malek, Lucy Boynton, Gwilym Lee, Ben Hardy, Joseph Mazzello, Aidan Gillen, Allen Leech, Tom Hollander, Mike Myers ...

Kamera Newton Thomas Sigel

Musik John Ottman

Kurzinhalt

Mitreißendes Porträt von Freddy Mercury, der sich 1970 mit einer unbekannten Band zusammentut und ihr als deren Frontmann zu Weltruhm verhalf. Der mitreißende Film bietet eine Art Best-of-Compilation der Hits von Queen und macht jede Menge gute Laune.

Inhalt

1970 gründet Freddie Mercury mit Brian May, Roger Taylor und John Deacon die Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Schließlich verlässt Mercury Queen um eine Solokarriere zu starten, muss aber bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter chancenlos ist. Obwohl er mittlerweile an Aids erkrankt ist, gelingt es ihm, die Gruppe noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live-Aid-Konzert in London 1985 einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen...

Eingängige, unterhaltsame Filmbiografie über die Genese der Band und ihres Leadsängers, die vor allem die zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen den Musikern und die Ränkespiele im Hintergrund thematisiert. Das Phänomen Queen wird eindrucksvoll durch die mitreißenden Musiknummern vermittelt.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn