• Die Zukunft ist besser als ihr Ruf
  • #Single
  • Victoria - Männer und andere Missgeschicke
  • Tschernobyl - Eine Chronik der Zukunft
  • Die Möwe und der Kater
  • Beuys
  • Auf Ediths Spuren
  • Noma
  • Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
  • Jahrhundertfrauen
  • Secondo Me
  • Worlds Apart
  • Die Migrantigen
  • Geschwister
  • Der wunderbare Garten der Bella Brown
  • Neo Rauch
  • I Am Not Your Negro
  • Die Überglücklichen
  • Das Land der Heiligen
  • Männer al dente
  • 6 x Venedig
  • Der Effekt des Wassers
  • Marie Curie
  • Achteinhalb
  • Innen Leben
  • Sommerfest
  • Mit siebzehn
Achteinhalb

Achteinhalb


Originaltitel Otto e mezzo

Starttermin Samstag, 24. Juni 2017

Land Italien 1963

Genre Drama, ab 16 Jahren

Länge Schwarz-Weiss, 138 Minuten

Fassung OmU (italienisch mit deutschen Untertiteln)

Regie Federico Fellini

Drehbuch Federico Fellini, Tullio Pinelli, Ennio Flaiano, Brunello Rondi

mit Marcello Mastroianni (Guido Anselmi), Anouk Aimée (Luisa (Guidos Frau)), Sandra Milo (Carla (Guidos Geliebte)), Claudia Cardinale (Claudia), Barbara Steele (Gloria, Mezzabottas Verlobte), Mario Pisu (Mezzabotta (Guidos Freund)), Rossella Falk (Spiritistin ...

Kamera Gianni Di Venanzo

Musik Nino Rota

Kurzinhalt

Ein Star-Regisseur, der seine Inspiration verloren hat und sich unfähig fühlt, seinen aktuellen Film zu beenden, zieht sich in einen Kurort zurück. Doch dort erscheinen bald alle jene, denen er eigentlich entkommen wollte: sein Drehbuchautor, sein Produzent, seine Frau und seine Geliebte... Mit großer Virtuosität gestaltete, stark autobiographisch geprägte Auseinandersetzung Federico Fellinis mit der Kunst des Filmemachens.

Inhalt

Der Regisseur Guido Anselmi ist in der Krise und fühlt sich nicht mehr in der Lage, künstlerisch zu arbeiten. Dabei steckt er eigentlich mitten in den Dreharbeiten zu seinem neuen Film. Doch das Projekt muss erst einmal warten, denn der Maestro zieht sich in einen Kurort zurück, um wieder zu sich selbst zu finden und sich erneut von der Muse küssen zu lassen. Dort findet er jedoch keinesfalls die ersehnte Ruhe, im Gegenteil: Nach und nach tauchen all die Menschen auf, vor denen sich der Regisseur eigentlich in der entlegenen Provinz verstecken wollte. Bald befinden sich nicht nur die Ehefrau seine Geliebte im Kurort, sondern auch Schauspieler, sein Produzent und sein Drehbuchautor. Jeder hat schier unlösbare Fragen und Guido fühlt sich zunehmend in die Ecke gedrängt...

Mit großer Virtuosität gestaltete, stark autobiographisch geprägte Auseinandersetzung Federico Fellinis mit der Kunst des Filmemachens. 2 Oscars 1964, 7 Italienische Filmpreise 1964 (Beste Regie, Bestes Drehbuch) u.v.m.

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn