• Das Mädchen aus dem Norden
  • 3 Tage in Quiberon
  • Pio
  • Zeit für Utopien
  • Michel bringt die Welt in Ordnung
  • Madame Aurora und der Duft von Frühling
  • Wohne lieber ungewöhnlich
  • Die kanadische Reise
  • Die Sch'tis in Paris
  • Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
  • Der andere Liebhaber
  • Meine schöne innere Sonne
3 Tage in Quiberon

3 Tage in Quiberon


Originaltitel 3 Tage in Quiberon

Starttermin Freitag, 13. April 2018

Land Österreich/Frankreich/Deutschland 2018

Genre Drama, ab 12 Jahren

Länge Schwarz-Weiss, 116 Minuten

Fassung Deutsche Originalfassung

Regie Emily Atef

Drehbuch Emily Atef

mit Marie Bäumer (Romy Schneider), Birgit Minichmayr (Hilde Fritsch), Charly Hübner (Robert Lebeck), Robert Gwisdek, Denis Lavant, Christopher Buchholz, Vicky Krieps ...

Kamera Thomas W. Kiennast

Musik Christoph M. Kaiser, Julian Maas

Kurzinhalt

Quiberon 1981: Der Journalist Michael Jürgs und der Fotograf Robert Lebeck bekommen die Chance, den Weltstar Romy Schneider in dem kleinen bretonischen Ort für den STERN zu interviewen. Aus dem geplanten Gespräch werden drei emotional herausfordernde Tage für alle Beteiligten...Eine wunderbare Momentaufnahme aus dem Leben von Romy Schneider. 10 Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2018!

Inhalt

1981 verbringt der Weltstar Romy Schneider (Marie Bäumer) drei Tage mit ihrer besten Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) in dem kleinen bretonischen Kurort Quiberon, um sich dort vor ihrem nächsten Filmprojekt ein wenig Ruhe zu gönnen. Trotz ihrer negativen Erfahrungen mit der deutschen Presse willigt die Schauspielerin in ein Interview mit dem STERN-Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) ein, zu dem der von Romy Schneider geschätzte Fotograf Robert Lebeck (Charly Hübner) die dazugehörige Fotostrecke liefert. Drei Tage verbringt das Quartett zusammen, drei Tage, in denen viel geredet und fotografiert, geraucht und getrunken wird, in denen sich Schneider, teils freiwillig, teils durch die provokanten Fragen Jürgs' aus der Reserve gelockt, in einem Maße offenbart wie sie das noch nie getan hatte. Das im April 1981 veröffentlichte Interview und die dazugehörigen Fotos, die Lebeck von Schneider machte, wurden durch die Umstände zu einer Art Vermächtnis, zu einem letzten, intimen Blick in ein abwechslungsreiches, vielfältiges, aber auch tragisches Leben.

In ihrem auf Tatsachen beruhenden, aber doch freien biographischen Film geht es Emily Atef genau um diese Widersprüche, die Ambivalenzen in Schneiders Wesen, ihre fast manisch wirkende Art, ihr Wechsel zwischen Himmel hoch jauchzend und zu Tode betrübt. Eine berührende, melancholische Hommage an einen Weltstar mit einer großartigen Marie Bäumer in der Hauptrolle. 10 Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2018!

Kartenbestellung

Einfach die gewünschte Beginnzeit anklicken, Daten eingeben, abschicken. Sie erhalten eine kurze Mail-Bestätigung. Reservierte Karten etwa 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, da die Reservierung sonst verfallen kann.

kelag plusclub
bka
kultur kaernten
kultur klagenfurt
europa cinemas
sussitz wein
heyn